Auch in Zukunft gemütlich zocken

Videospiele, PC-Spiele und auch Konsolenspiele machen eine Menge Spaß. Und dazu gekommen sind in den letzten Jahren auch noch die beliebten Online-Rollenspiele. Da weiß man gar nicht, mit was man beginnen soll, denn die Möglichkeiten sind ganz einfach großartig. Zumindest wird es auf diese Art und Weise niemals langweilig, denn es gibt immer eine Alternative, was man spielen kann. Weiterlesen

Online Gaming und Frust? Ein Internet-Wechsel muss her

Heutzutage verfügt jedes Videospiel über einen Online-Modus. Entweder ist es ein zweigeteiltes Spiel, das einen Single-Player und einen Multi-Player-Modus besitzt oder es ist ein vollwertiges Online-Game – zum Beispiel ein MMORPG. Um die Spiele online spielen zu können, braucht man allerdings eine sehr leistungsfähige Internet-Leitung, sonst kann aus dem eigentlich Spaß schnell Frust werden.

Das Problem mit dem Online-Spielen:
Schnelles Internet benötigen Videospieler aus den unterschiedlichsten Gründen. Entweder ist das Game, was sie spielen wollen, sehr anspruchsvoll und benötigt eine schnelle Bandbreite, um Online-Inhalte laden zu können, oder die Spieler müssen sich eine Internet-Leitung mit anderen teilen. Wenn sie dann im Internet spielen wollen, können andere Benutzer sich auf lange Wartezeiten einstellen – selbst um eine einfache Homepage zu laden, benötigt man dann mehrere Minuten.

Wie kommt man an eine schnellere Internet-Leitung:
Um die Videospiele entsprechend spielen zu können, reicht keine 6000er Leitung mehr und ein Wechsel muss her. Aber oftmals ist ein DSL Flatrate Vergleich umständlich. Man muss dann mehrere Anbieter-Seiten parallel aufrufen und die einzelnen Tarife einsehen. Einige Unkosten sieht man dabei dann nicht (zum Beispiel Anschluss-Gebühren, oder dass der angezeigte Preis nur maximal ein Jahr gilt und danach teurer wird).
Natürlich könnte man auch direkt zu den Anbietern gehen und sich beraten lassen. In einem persönlichen Gespräch wird man zwar bei Nachfragen über eventuelle Preisfallen aufgeklärt, allerdings bemühen sich die Verkäufer immer, einen Vertrag abzuschließen. Nur wenige belassen es bei einem reinen Beratungsgespräch, sondern verfallen früher oder später dem Bewerben ihrer Produkte. Wenn man sich dennoch übersichtlich über Internet-Tarife und Bandbreiten informieren möchte, kann man sich auf http://www.toptarif.de ausführlich informieren.

Wie funktioniert die Seite:
Auf www.toptarife.de werden alle verfügbaren Tarife aufgelistet, die es gibt. Man muss lediglich die Vorwahl seiner Umgebung angeben und aussuchen, ab welcher Bandbreite – zum Beispiel 16000kbit/s – Ergebnisse angezeigt werden sollen. Schon werden alle Angebote aufgelistet. Dabei stehen die günstigsten ganz oben und werden nach absteigend teurer. Darüber hinaus werden alle relevanten Daten wie Mindestvertragslaufzeit, reduzierte Grundgebühr, Startguthaben oder Partnerflatrates tabellarisch angezeigt. Sollte man das Gefühl haben, zu viele Angebote angezeigt zu bekommen, kann man seine Auswahl noch einschränken nach Mindestvertragslaufzeit, Hardware oder Tarif pro Anbieter.
Sollte man sich schließlich für einen neuen Tarif entschieden haben, kann man sich direkt zur Seite des Anbieters weiterleiten lassen und das verbesserte Internet bestellen. So kann man einfach und bequem an schnelleres Internet gelangen, um zukünftig ohne lästige Ladepausen oder Ruckeln Online-Spiele im vollen Umfang genießen zu können.

1 2